Pornografische Darstellungen sind aus allen Epochen und Kulturen überliefert. Entstehung und Entfaltung des modernen Phänomens Pornografie sind in umfassende gesellschaftliche Prozesse eingebunden, die den Beginn der Moderne bestimmten und zu einem tief greifenden Wandel des Sexualverhaltens in der westlichen Zivilisation führten. Hauptmerkmal dieser Transformation war der ständig wachsende Druck, Sexualität von aller übrigen Erfahrung abzutrennen, durch Isolierung, Distanzierung, Internalisierung und Verdrängung (N. Elias). Der Verschärfung der Anstandsregeln, der Zensierung erotischen Vokabulars und der Heraufsetzung der Schamschwellen entsprach im Gegenzug eine Vervielfachung

(80 von 841 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kulturhistorische Aspekte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/pornografie/kulturhistorische-aspekte