PISA [Abkürzung für englisch Programme for International Student

(8 von 26 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Ziele

Das Frageraster von PISA zielt auf die mathematische und naturwissenschaftliche Grundbildung der Schüler, verstanden als

(15 von 106 Wörtern)

Durchführende in Deutschland

Deutschland ist an der PISA-Studie auf der Grundlage einer Vereinbarung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

(17 von 119 Wörtern)

Erhebungszyklen und Schwerpunkte

Der erste Erhebungszyklus (2000–06) der internationalen PISA-Studie umfasste drei Erhebungen in den Jahren 2000, 2003 und 2006 mit jeweils unterschiedlicher Schwerpunktsetzung.

(21 von 146 Wörtern)

Ergebnisse von »PISA 2000«

Die Leistungen der deutschen Schüler bei der Studie »PISA 2000« wertete die Öffentlichkeit als katastrophal. Sie lagen in allen drei untersuchten

(20 von 139 Wörtern)

Ergebnisse von »PISA 2003«

Im internationalen Vergleich lagen die Leistungen der deutschen Schülerinnen und Schüler in den Kompetenzbereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften im Durchschnittsbereich. In der Gesamtskala Mathematik

(24 von 165 Wörtern)

Ergebnisse von »PISA 2006«

Im internationalen Vergleich waren die Leistungen der deutschen Schüler in den Bereichen Lesen und Mathematik weiterhin weitgehend durchschnittlich. Im Kompetenzbereich

(20 von 136 Wörtern)

Ergebnisse von »PISA 2009«

Der durchschnittliche Lesekompetenzwert der deutschen Schüler lag auch 2009 mit 497 Punkten im Bereich des OECD-Durchschnitts, hat sich gegenüber 2000

(20 von 139 Wörtern)

Ergebnisse von »PISA 2012«

Der Schwerpunkt der Erhebung 2012 lag auf dem Fach Mathematik. Zum ersten Mal kamen hier mit erreichten 514 Punkten deutsche Schülerinnen und Schüler deutlich über

(25 von 176 Wörtern)

Ergebnisse von »PISA 2015«

In der PISA-Studie 2015 ging es um die Bereiche Naturwissenschaften, Mathematik und Lesekompetenz. Die rund 10 000 geprüften 15-jährigen Schülerinnen und Schüler aus Deutschland

(23 von 158 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

PISA 2 000. Basiskompetenzen v. Schülerinnen u. Schülern im internationalen Vergleich, hg. v. J. Baumert u. a.
(15 von 102 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, PISA. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/pisa-20