Abitur [lateinisch abire »abgehen«] das, -s/-e, Plural selten, Reifeprüfung, Abschlussprüfung einer höheren Schule.

Das Abitur verleiht prinzipiell die Berechtigung zum Hochschulstudium (allgemeine Hochschulreife); in einzelnen beruflichen Bildungsgängen des Sekundarbereichs II kann auch eine fachgebundene Hochschulreife (umgangssprachlich Fachabitur) erworben werden, die das Studium bestimmter Fächer an bestimmten Hochschulen ermöglicht.

Nach der Jahrtausendwende wurde in den meisten deutschen Bundesländern die Dauer des Schulbesuchs bis zum Abitur von 13 (G 9 genannt) auf 12 Jahre (G 8 genannt) verkürzt. Nach heftigen Diskussionen und Protesten wurde diese

(80 von 670 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Abitur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/abitur