Philosophie der Mathematik, ein Bereich der theoretischen Philosophie. 

Philosophische Disziplin, die sich mit Grundlagenfragen der Mathematik befasst, welche die Gegenstände, die Grundbegriffe und die Grundsätze (Prinzipien), die Sprache, die Methoden, die Erkenntnisart, den Erkenntniswert und die Anwendbarkeit der Mathematik betreffen. Dazu gehören z. B. folgende Fragen: Existieren die mathematischen Gegenstände unabhängig vom Menschen als reale oder ideelle Objekte, oder werden sie vom Menschen konstruiert? Sind Zahlen oder geometrische Größen oder gar Strukturen die Grundbegriffe der Mathematik? Was macht die Besonderheit mathematischer

(81 von 1353 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

T. Bedürftig u. R. Murawski, Philosophie der Mathematik (42019)
Philosophie der Mathematik, 
(10 von 60 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Philosophie der Mathematik. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/philosophie-der-mathematik