Beweis, Logik, Mathematik und Wissenschaftstheorie: die Darlegung der Richtigkeit (Verifikation) oder Unrichtigkeit (Falsifikation) von Urteilen durch logische oder empirische Gründe. Ein Beweis ist somit ein gültiger Schluss mit wahren Prämissen und einer wahren Konklusion. Beweise werden eingeteilt in deduktive Schlüsse, induktive Schlüsse und Analogieschlüsse. Als Beweis gilt zum einen die Ableitung eines Urteils aus anderen, die als wahr vorausgesetzt sind (Prämissen), oder auch aus Axiomen oder Definitionen. Hierbei gelten bestimmte Schlussregeln. Dieser deduktive oder axiomatische

(75 von 530 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Beweis (Logik, Mathematik). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/beweis-logik-mathematik