Axiom [zu griechisch axíōma, eigentlich »was für wichtig erachtet wird«] das, -s/-e, in der griechischen Philosophie (Aristoteles) und Mathematik (Euklid) ein unmittelbar einleuchtender Grundsatz, der seinerseits nicht weiter zu begründen ist. In diesem Sinn galt allgemein als Axiom ein Satz, der weder beweisbar ist noch eines Beweises bedarf. – In der Logik und Mathematik des 20. Jahrhunderts

(55 von 389 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Axiom (Philosophie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/axiom-philosophie