Persepolis, altpersisch Parsa, Residenz der altpersischen Achaimenidenkönige, heute Ruinenstätte Tacht-e Djamschid, 60 km nordöstlich von Schiras (Iran); von Dareios I., dem Großen, bald nach seinem Regierungsantritt (522 v. Chr.) als Residenz (Palastanlage) und Verwaltungszentrum gegründet (auf je einer goldenen und silbernen Tafel wurde die Gründungsinschrift dreisprachig gefunden: in Altpersisch, Elamisch und Akkadisch), von seinen Nachfolgern Xerxes I., Artaxerxes I. und Artaxerxes III. weiter ausgebaut, von

(61 von 434 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Persepolis. Die Ruinen von Persepolis (Iran) wurden von der

(11 von 64 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Persepolis. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/persepolis