Ozon [griechisch »das Riechende«] das, auch der, -s, energiereiche Modifikation des Sauerstoffs mit drei Sauerstoffatomen im Molekül, O3, die gewinkelt angeordnet sind. Reines Ozon ist bei gewöhnlicher Temperatur gasförmig und in höherer Konzentration deutlich blau gefärbt; es kondensiert bei − 111,9 °C zu einer tiefblauen Flüssigkeit, die bei − 192,5 °C zu schwarzvioletten Kristallen erstarrt. Ozon besitzt einen typischen, auch in geringen Konzentrationen wahrnehmbaren Geruch. Es reizt die Atmungsorgane stark und ist auch in kleinen Konzentrationen sehr giftig.

Ozon bildet sich, wenn atomarer

(79 von 622 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

K. Labitzke: Die Stratosphäre. Phänomene, Geschichte, Relevanz (1999);
H.
(11 von 36 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ozon. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ozon-20