Bis zur europäischen Besiedlung war Nordamerika von Indianern (nordamerikanische Indianer) und Inuit (Eskimo) bewohnt, sie bilden heute eine Minderheit. In den USA leben (2013) rund 3,8 Mio. Indianer, Inuit und Aleuten, d. h. zusammen etwa 1,2 % der Gesamtbevölkerung; in Kanada rd. 698 000 Indianer und 50 000 Inuit und 390 000 Métis, deren Vorfahren Indianer und Europäer sind, zusammen 3,6 % der Bevölkerung. – Die ersten

(60 von 423 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bevölkerung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/nordamerika/bevölkerung