Die langwährende geografische Isolation des Mikrokontinents Neuseeland bewirkte die Ausbreitung endemischer Arten sowie das Fehlen von Raubtieren und anderen Landsäugetieren (außer Fledermäusen und – wie Forschungen erst 2018 ergaben – mausartigen Kleinsäugern). Das Vorkommen zahlreicher ursprünglicher Tierarten war vor der Besiedlung für die Tierwelt Neuseelands kennzeichnend. Besonders reich war

(49 von 341 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Tierwelt. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/neuseeland/landesnatur/tierwelt