Monarchie [griechisch »Alleinherrschaft«] die, -/...ˈchi|en, die Staatsform, in der im Gegensatz zur Republik eine besonders legitimierte Person, der Monarch (mit unterschiedlichen Titeln, z. B. Kaiser/Zar, König, Fürst, Sultan, Emir, Scheich), selbstständiges, dauerndes Staatsoberhaupt ist. Historisch besonders im Gegensatz zu Demokratie und Aristokratie gesehen, ist sie eine Form der Monokratie, muss jedoch abgehoben werden von der älteren Tyrannis und der jüngeren Diktatur. In der parlamentarischen Monarchie besitzt der Monarch heute in der Regel keinen Einfluss auf die

(75 von 539 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Monarchie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/monarchie