Marionette [französisch, eigentlich »Mariechen«] die, -/-n,

im deutschen Sprachgebiet eine Spielfigur (Gliederpuppe), die von oben an Fäden, Drähten oder Stangen geführt wird und einen untergliederten Körper besitzt; im französischen Sprachraum bezeichnet »marionnette« Theaterpuppen aller Art. (Puppentheater)

Die einfachsten Figuren haben einen Führungsfaden im Rücken (zur Verbeugung), zwei an den Kopfseiten und je einen an Hand- und Kniegelenken. Komplizierte Marionetten können 30 Fäden und mehr aufweisen. Der

(65 von 468 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Marionette. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/marionette