Mähren [nach dem Fluss March], tschechisch Morava, historische Region in Mitteleuropa, zwischen Böhmen und der Slowakei, heute Landesteil der Tschechischen Republik.

Mähren liegt zwischen Böhmisch-Mährischer Höhe (tschechisch Českomoravská vrchovina), Ostsudeten und Westkarpaten im Einzugsgebiet der March. Es ist hinsichtlich seiner natürlichen

(40 von 288 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Geschichte

Bis in die Mitte des 1. Jahrhunderts v. Chr. war das Gebiet an der March von Kelten besiedelt. Danach beherrschten germanische Stämme das Land (Quaden, Heruler, Langobarden); seit dem 6. Jahrhundert besiedelten Slawen

(30 von 210 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Mähren. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/mähren