Ketzer [mittelhochdeutsch kether, von mittellateinisch catharus, Katharer], im Spätmittelalter entstandene Bezeichnung für die Anhänger einer von der kirchlichen Lehre abweichenden Lehre (Häresie). Schon in der frühen Kirche wurden Häretiker (etwa seit der 2. Hälfte des 3. Jahrhunderts) von Synoden verhört und

(39 von 273 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Ketzer. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ketzer