Die Kakaopflanze wird in Mittel- und Südamerika bereits seit Jahrtausenden kultiviert. Rückstände an Gefäßen, die in Ecuador gefunden wurden, deuten auf eine Nutzung der Pflanzen bereits 5 000 v. Chr. hin. Vermutlich verbreitete sich die Kultivierung von Kakao ausgehend vom tropischen Südamerika nordwärts. In Mittel- und Südamerikas wurde Kakao schon vor rund 3 000 Jahren angebaut. Bei den Hochkulturen Mittel- und Südamerikas - Maya, Tolteken und Azteken - galten Kakaobohnen als kostbare Luxusartikel. Sie wurden zur Zubereitung von (manchmal zeremoniellen)

(80 von 529 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kakao/geschichte