Ischtar [akkadisch], die bedeutendste babylonische Göttin, deshalb auch Bezeichnung für Göttin schlechthin im babylonisch-assyrischen Pantheon. Ischtar wurde im gesamten Alten Orient (unter verschiedenen Namen) verehrt; wichtige Kultorte befanden sich in Uruk, Akkad und Ninive. In Sumer entsprach ihr Inanna (»Himmelsherrscherin«)

(40 von 284 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Ischtartor

Das der babylonisch-assyrischen Hauptgöttin Ischtar geweihte Tor war das

(9 von 46 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Ischtar. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/ischtar