Vor- und Frühgeschichte

Die Anwesenheit von Menschen im westlichen Randgebirge Irans (Zagrosgebirge) ist seit der mittleren Altsteinzeit (etwa 50 000 v. Chr.) bezeugt. Die als Baradostien und Zarzien bezeichneten Stufen der Werkzeugbearbeitung gehen auf Jäger und Sammler der jüngeren Altsteinzeit zurück (Vorderasien, Vorgeschichte). Der Übergang zur Jungsteinzeit mit festen Siedlungen, Kultivierung von Pflanzen und Tierhaltung fand im Gebiet des Iran sehr früh statt (Ali Kosch). Das voll entwickelte Neolithikum ist an zahlreichen Orten festgestellt worden (Godintepe, Tepe Jahja, Tepe Sialk). Im 4. Jahrtausend

(80 von 5843 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/iran/geschichte