Hopfen, Humulus, Gattung der Hanfgewächse mit drei Arten in der nördlichen gemäßigten Zone; zweihäusige Stauden mit rechtswindenden Trieben (Lianen), gegenständigen, herzförmigen oder handförmig gelappten Blättern und ambossförmigen Hafthaaren. Die Blüten besitzen eine einfache, grünliche Blütenhülle, die männlichen stehen in lockeren Rispen, die weiblichen in gestielten, kätzchenförmigen, mit großen Brakteen besetzten Scheinähren (Zapfen, Hopfendolden). Die wichtigste Art ist der Gemeine Hopfen (Humulus lupulus), eine in Auwäldern, Erlenbrüchen und an Ufern der nördlichen gemäßigten Zone vorkommende, bis 6 m

(76 von 541 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Hopfen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/hopfen