(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Bevölkerung

Den größten Anteil an der Bevölkerung haben Engländer, ferner Waliser, Schotten und Iren. Der Anteil der Ausländer liegt mit (2017) 9,23 % deutlich über dem Durchschnittswert der EU (7,55 %). Ein Großteil der Zugewanderten stammt aus den ehemals britischen Kolonien, den EU-Ländern und China. – Im ganzen Königreich wird Englisch gesprochen. Etwa 20 % der Bevölkerung von Wales sprechen Walisisch, dagegen ist das Schottisch-Gälische nur noch wenig in Gebrauch (bei rund 60 000 Einwohnern).

Gegen Ende des 18. Jahrhunderts nahm das Bevölkerungswachstum zu. Nach Schätzungen

(79 von 1124 Wörtern)

Religion

Es besteht Religionsfreiheit. Den Status anerkannter, unter der Schirmherrschaft des Staates stehender Kirchen (Established Churches) besitzen die anglikanische Church of England (Kirche von England) in England und die reformierte Church of Scotland (Schottische Kirche) in Schottland, wobei das Staatskirchentum heute weitgehend formalen Charakter hat. In Wales sind Staat und Kirche getrennt. In Nordirland war die anglikanische Church of Ireland bis 1870 Staatskirche; ihre zunächst auch danach weiter

(67 von 476 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Bevölkerung und Religion. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/grossbritannien-und-nordirland/bevölkerung-und-religion