Die Strukturen der landwirtschaftlichen Betriebe sind gekennzeichnet durch geringe Flächenausstattung (durchschnittlich 7,3 ha bei regional deutlichen Unterschieden), starke Besitzzersplitterung aufgrund von Erbteilungen, einen unbeweglichen Bodenmarkt und geringe Pachtanteile. Das landwirtschaftliche Genossenschaftswesen ist

(32 von 226 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Landwirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/griechenland/wirtschaft-und-verkehr/landwirtschaft