Kreta, griechisch Kriti, die größte Insel Griechenlands, 8 261 km2, umfasst als Region (mit vorgelagerten Inseln) 8 336 km2 und 633 500 Einwohner; Hauptstadt ist Heraklion.

Die schmale, in der Mitte rd. 60 km breite Insel erstreckt sich über 260 km in West-Ost-Richtung am Südrand des Ägäischen Meeres. Kreta ist überwiegend gebirgig. Den Kern der Insel bilden drei stark verkarstete Gebirgsstöcke: Levka Ori (bis 2 452 m über dem Meeresspiegel), Ida (Psiloritis, bis 2 456 m über dem Meeresspiegel) und

(73 von 531 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Kreta: Rethymnon

Die Hafenstadt Rethymnon liegt an der Nordküste

(9 von 63 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Kreta. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kreta