Golfkrieg, Bezeichnung für drei Kriege im Gebiet des Persischen Golfs.

1. Golfkrieg: Krieg zwischen Irak und Iran 1980–88; verursacht durch den Versuch Iraks, den 1975 in einem Vertrag mit Iran festgelegten Grenzverlauf am Schatt al-Arab auf militärischem Weg zu verändern. Der 1. Golfkrieg war darüber hinaus Folge des Konkurrenzkampfes zwischen den beiden Staaten um die Vorherrschaft über die von der Erdölförderung geprägte Golfregion und des gesellschaftlich-ideologischen Gegensatzes zwischen dem von Ayatollah Khomeini geführten fundamentalistisch-islamischen Iran und dem sozialistisch-laizistischen Irak unter Präsident

(79 von 1404 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Golfkrieg. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/golfkrieg