Golfkrieg, Bezeichnung für drei Kriege im Gebiet des Persischen Golfs. 

(10 von 9 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

1. Golfkrieg

Krieg zwischen Irak und Iran 1980–88; verursacht durch den Versuch Iraks, den 1975 in einem Vertrag mit Iran festgelegten Grenzverlauf am Schatt al-Arab auf militärischem Weg zu verändern. Der 1. Golfkrieg war darüber hinaus Folge des Konkurrenzkampfes zwischen

(37 von 259 Wörtern)

2. Golfkrieg

Krieg zwischen Irak und alliierten Streitkräften unter Führung der USA vom 17. 1. bis 28. 2. 1991. Dem 2. Golfkrieg ging eine Golfkrise mit internationaler Dimension voraus, die begann, als Irak nach gescheiterten irakisch-kuwaitischen Gesprächen zur Beilegung eines Konfliktes bei der Erdölförderung im gemeinsamen Grenzgebiet am 2. 8. 1990 Kuwait okkupierte (Beseitigung der Monarchie, Angliederung als 19. irakische Provinz) und der UN-Sicherheitsrat daraufhin den »sofortigen und bedingungslosen Abzug aller irakischen Soldaten« (Resolution 660) forderte. Am 6. 8. 1990 wurde ein Wirtschaftsembargo gegen Irak beschlossen (Resolution 661).

(80 von 700 Wörtern)

3. Golfkrieg (Irak-Krieg)

Krieg zwischen Irak und alliierten Streitkräften unter Führung der USA vom 20. 3. 2003 bis 1. 5. 2003. Jahrelange Auseinandersetzungen um die Abrüstung und um Waffenkontrollen in Irak (Aufkündigung der Zusammenarbeit mit den UN-Inspektoren 1998) sowie die Nichteinhaltung zahlreicher UN-Resolutionen durch S. Husain führten zu wachsenden Spannungen mit der UNO. Insbesondere die Regierung der USA verdächtigte das irakische Regime der

(58 von 410 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Golfkrieg. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/golfkrieg