Fluoreszenz [englisch, zu fluor »Flussspat«] die, -, die zuerst an Kristallen des Fluorits (Flussspats) beobachtete Form der Lumineszenz von festen, flüssigen oder gasförmigen Stoffen, die nach Bestrahlung mit Licht, Ultraviolett-, Röntgen- oder Elektronenstrahlen die absorbierte Energie in Form von elektromagnetischer Strahlung gleicher (Resonanzfluoreszenz) oder längerer Wellenlänge (stokessche Regel) wieder abgeben.

Entstehung und Eigenschaften: Im Gegensatz zu der durch Nachleuchten gekennzeichneten Phosphoreszenz gehen die Elektronen der (durch

(65 von 458 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Fluoreszenz. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/fluoreszenz