Dieselkraftstoff [nach R. Diesel], Kraftstoff für Motoren mit Selbstzündung. Für schnell laufende Motoren (z. B. von Kraftfahrzeugen) werden Gasöle aus der Erdölverarbeitung, d. h. Kohlenwasserstoffgemische mit einem Siedebereich zwischen 170 und 360 °C, verwendet. Die Mindestanforderungen sind in der europaweit gültigen Euronorm EN 590 festgelegt, die 16 Kenngrößen umfasst. Ein wichtiges Qualitätskriterium ist die Zündwilligkeit. Sie wird als Cetanzahl angegeben

(55 von 389 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Dieselkraftstoff. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/dieselkraftstoff