Deutschlandvertrag, Bonner Vertrag, eigentlich »Vertrag über die Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den Drei Mächten«, umfangreiches Vertragswerk, mit dem die Bundesrepublik Deutschland weitgehend ihre Souveränität erlangen sollte, nach Verhandlungen seit 1950 abgeschlossen am 26. 5. 1952 in Bonn zwischen der Bundesrepublik Deutschland und den drei Besatzungsmächten USA, Großbritannien und Frankreich, vom Bundestag nach heftigen Debatten am 19. 3. 1953 angenommen, sollte v. a. das Besatzungsstatut von 1949 ablösen.

Inhalt des

(68 von 484 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Deutschlandvertrag. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/deutschlandvertrag