Zur Vor- und Frühgeschichte Nordeuropa.

Besiedlung und Wikingerzeit: Vermutlich um die Mitte des 1. Jahrtausends n. Chr. ließen sich die wohl von Osten (Südschweden) her in das dünn besiedelte Land eingedrungenen germanischen Dänen (ihr Name erscheint erstmals um 550 in den Quellen) auf den Inselgebieten nieder, dann nahmen sie große Teile Jütlands in Besitz. König Göttrik (Godfred,  †810) schuf das erste belegbare größere Staatsgebilde, das er durch den Ausbau des Danewerks gegen die Machtansprüche des Fränkischen Reiches schützte. In der ersten Hälfte

(80 von 3223 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geschichte. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/dänemark/geschichte