Cloud-Computing, [von englisch cloud »Wolke«] das, -s, aus Endanwendersicht die über das Internet vermittelte Nutzung der Hard- und Softwareleistung entfernter Computer, wobei auf dem lokalen Rechner des Anwenders weder ein komplexes Betriebssystem (wie Windows) noch ein Anwendungsprogramm (wie Word) benötigt wird, da sämtliche Funktionen vom Cloud-Computing-Anbieter auf dessen Rechnern entfernt zur Verfügung gestellt werden. Damit ist es bereits mit einem rudimentär ausgestatteten Rechner möglich, zu jedem Zeitpunkt

(67 von 473 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Cloud-Computing. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/cloud-computing