Grid-Computing [grɪd kɔmˈpjuːtɪŋ; von englisch grid »Gitter«] das, -s, das Benutzen von Ressourcen vieler Computer in einem Netzwerk zur parallelen Bearbeitung rechenaufwendiger Probleme. Die Bezeichnung Grid-Computing ist in Analogie zum »Power Grid« (englisch für Stromnetz) gewählt und soll die Vision zum Ausdruck bringen, dass durch Grid-Computing in Zukunft Rechenleistung wie Strom »aus der Steckdose« bezogen werden kann.

Das Konzept des Grid-Computing kann als Erweiterung des Parallelrechners angesehen werden, bei dem

(69 von 689 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Grid-Computing. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/grid-computing