Big Data [-ˈdeɪ, englisch], Bezeichnung für die großen

(8 von 46 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Entwicklung der Datenmengen

2018 hat nach dem Analyse-Institut IDC (International Data Corporation) die Gesamtheit der uns umgebenden digitalen Information 33

(17 von 118 Wörtern)

Bedeutung für Gesellschaft und Wandel

Eine Unterbrechung der Datenströme von den Erzeugern hin zur Cloud und wieder zurück hätte für die Gesellschaft und die Wirtschaft fatale Folgen. Daten, die als Big Data bezeichnet werden können, fallen zum Beispiel in folgenden Bereichen an:

Beim Umgang mit Internetsuchmaschinen sind wir es gewohnt, innerhalb kurzer Zeit Antworten auf Abfragen zu erhalten, die als Ergebnislisten angezeigt werden. Das gesamte Internet wirkt dabei

(63 von 448 Wörtern)

Technik von Big Data

Technisch sind mit Big Data drei große Herausforderungen verbunden:

  • die Daten müssen immer aktuell und die Speicherung muss sicher sein;
  • je nach Bedarf muss es möglich sein, die Daten sofort oder zeitversetzt zu analysieren;
  • die Weiterverarbeitung der analysierten Daten bis zur Präsentation der Ergebnisse muss schnell und möglichst fehlerfrei vonstatten gehen.

Eine

(52 von 368 Wörtern)

Kontroverse Aspekte

Der Begriff »Big Data« lässt unweigerlich an »Big Brother«, also an Überwachung und Kontrolle durch Internetgiganten und Technologiekonzerne, an eine Welt ohne Geheimnisse und Privatsphäre

(25 von 173 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Big Data. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/big-data