Cholera (Cholera asiatica, Cholera epi­­demica)eine infektiöse, epidemisch und endemisch auftretende, meist schwere, akute Darm­krankheit. Der Erreger ist Vibrio cholerae.

Das Bakterium wurde von R. Koch entdeckt (»Kommabazillus«), es vermehrt sich v. a. im Dünndarm und wird mit dem Stuhl ausgeschieden.

Einzige Infektionsquelle ist der Mensch (Kranke und Ausscheider). Die Übertragung vollzieht sich v. a. durch Aufnahme der Erreger über verunreinigtes Trinkwasser oder infizierte

(61 von 445 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Cholera (Medizin). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/cholera-medizin