Epidemie [Griechisch epidēmíā nósos »im ganzen Volk verbreitete Krankheit«], das Auftreten einer Erkrank­ung in einer bestimmten Region oder Gruppe in

(20 von 143 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Ursachen und Formen der Epidemie

Infektionserreger (Bakterien, Pilze, Viren, Parasiten) lösen die meisten Epidemien aus, während einige auch durch toxische Industrieprozesse oder Substanzen in Lebensmitteln oder Wasser bedingt sein können. So führte 1981 in Spanien ein Toxin in Speiseöl zur Vergiftung mehrerer Tausend Menschen mit Erkrankungen der Nieren, Leber, Lungen

(45 von 309 Wörtern)

Der Wandel der Bedeutung von Epidemien

In den entwickelten Ländern hat die epidemiologische Bedeutung von Epidemien im Verlauf des 20. Jahrhunderts einen erheblichen Wandel erlebt. Zu Beginn hatten übertragbare Erkrankungen und Epidemien noch eine entscheidende Bedeutung für die Sterblichkeitsrate. In den Folgejahren kam es in Europa und Nordamerika zu einem Rückgang früherer seuchenhygienisch bedeutsamer Erkrankungen bis zu ihrer nahezu vollständigen Bedeutungslosigkeit. 

image/jpeg

Cholerapandemie

(57 von 394 Wörtern)

Die aktuelle Bedrohung durch Epidemien

Weltweit rangieren heute etwa 17 Infektionskrankheiten unter den 20 häufigsten krankheitsbedingten Todesursachen der Weltbevölkerung. Etwa ein Drittel aller Todesfälle ist auf Infektionskrankheiten zurückzuführen. 90 % der infektionsbedingten Todesfälle werden weltweit von 7 Infektionskrankheiten verursacht: akute Atemwegsinfekte, Durchfall, Tuberkulose, Malaria, Hepatitis B, Aids und Masern.

Kinder sind insbesondere von Durchfall und Atemwegsinfekten betroffen. In Entwicklungsländern sterben jedes Jahr Millionen von Kindern an Infektionskrankheiten. Die Tuberkulose geht zwar weltweit zurück, aber 2014 lag die Zahl der Todesfälle immer noch bei 1,5 Mio. Menschen. Große Probleme

(81 von 836 Wörtern)

Zukünftige Strategien zur Vorbeugung und Kontrolle

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts ist weltweit akzeptiert, dass neue Infektionskrankheiten auch in epidemischer Form auftreten können. Bekannte Infektionskrankheiten werden weiterhin übertragen werden, in bestimmten Fällen wieder zunehmen, in anderen Fällen abnehmen. Ebenso wird die Resistenz

(35 von 249 Wörtern)

Literatur

N. Wolfe: Virus: Die Wiederkehr der Seuchen (2012) 
S. Winkle: Geißeln
(12 von 48 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Epidemie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/epidemie