In einem zweiten Referendum (1989) wurden zahlreiche Verfassungsänderungen (u. a. Verkürzung der Amtszeit des Präsidenten von 8 auf 6 Jahre und Abschaffung seines Rechts, die Abgeordnetenkammer aufzulösen) gebilligt. Am 14.12.1989 wurde P. Aylwin Azócar als Kandidat eines 17 Parteien umfassenden Bündnisses zum neuen Präsidenten gewählt (Amtsantritt März 1990). Obwohl sein Handlungsspielraum durch das Militär eingeschränkt war, festigten sich in seiner Amtszeit die demokratischen Strukturen. Mit

(63 von 443 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Der Demokratisierungsprozess bis zur Verfassungsnovelle 2005. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/chile/geschichte/der-demokratisierungsprozess-bis-zur-verfassungsnovelle-2005