Der Übergang vom Altbulgarischen zum Mittelbulgarischen (Kirchenslawischen) begann schon während der byzantinischen Fremdherrschaft (1018–1186). In dieser Zeit wurden die Apokryphen, aber auch Lebensbeschreibungen aus dem Griechischen ins Mittelbulgarische übersetzt. Auch alle überlieferten Geschichtschroniken

(33 von 231 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Mittelbulgarische Literatur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/bulgarische-literatur/mittelbulgarische-literatur