Automatisierung, Automation, Automatisierungstechnik, die Einrichtung und Durchführung von Arbeits- und Produktionsprozessen durch Einsatz geeigneter technischer Aggregate (automatische Einrichtungen) in einer Weise, dass der Mensch weitgehend von Routine- sowie gefährlichen, gesundheitsschädigenden, körperlich schweren Arbeiten entlastet wird und für ihren Ablauf nicht unmittelbar tätig zu werden braucht; alle Prozesse (einschließlich ihrer

(49 von 348 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Technischer Stand und Aussichten industrieller Anwendung

Die komplexe technische und logistische Verflechtung des Automatisierungsbegriffs lässt nur eine Strukturierung in die Gebiete Güterproduktion und Informationsproduktion und -verarbeitung zu.

Das Ziel bei Produktionsprozessen in der Güterproduktion ist, alle von einer Produktidee bis zur Fertigung ablaufenden Prozesse mittels eines durchgehenden computerunterstützten Informationsflusses zu organisieren und damit weitestgehend zu automatisieren. Entwurfs- und Entwicklungsarbeiten finden an Bildschirmen und weniger am Zeichenbrett statt. Dies gilt für den Ablauf vom kreativen Entwurf bis zur fertigen, normgerechten Konstruktionszeichnung mittels Computergrafiksystem. Dabei werden Dialogsysteme (Operator–Computer)

(80 von 952 Wörtern)

Wirtschaftliche und soziale Aspekte

Maßnahmen der Automatisierung werden aus betriebswirtschaftlicher Sicht neben der Beseitigung von Gefährdungen an Arbeitsplätzen und der Erleichterung der Tätigkeit v. a. zum Zweck der Rentabilitätssteigerung ergriffen, um die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens zu sichern, und haben insofern investiven Charakter. Die Automatisierung lohnt sich dann, wenn durch die Freisetzung von Arbeitskräften (Freisetzungseffekt) oder den effizienteren Einsatz der Arbeitskräfte (steigende Arbeitsproduktivität) bei möglichst vollständiger Auslastung der Kapazitäten insgesamt kostengünstiger produziert werden kann. Gleichzeitig führt aber der Kapitalbedarf von Automatisierungsmaßnahmen zu einer Erhöhung von Kapitalausstattung

(80 von 717 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

M. Weck: Werkzeugmaschinen, Bd. 4: Automatisierung v. Maschinen u. Anlagen (62006);
(11 von 79 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Automatisierung. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/automatisierung