Atmosphäre [griechisch sphaĩra »Kugel«] die, Meteorologie: die Gashülle eines

(9 von 25 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Erdatmosphäre

Die Erdatmosphäre umgibt die feste Erde beziehungsweise den Ozean, sie wird durch die Erdanziehung (Gravitation) festgehalten und nimmt an der Erdrotation teil. An ihrer unteren Grenzfläche steht sie in intensiver Wechselwirkung mit der Land- beziehungsweise Ozeanoberfläche; nach oben hin geht sie allmählich in den interplanetaren Raum über, mit dem sie ebenfalls in komplizierter Wechselwirkung steht.

Zusammensetzung: Die Erdatmosphäre besteht aus einem als Luft bezeichneten Gemisch verschiedener Gase, als Hydrometeore bezeichneten Wasser- und Eispartikeln, die als Wolken und Niederschlag in Erscheinung

(80 von 1640 Wörtern)

Atmosphäre anderer Himmelskörper

Die Atmosphäre der Planeten Venus und Mars weicht zwar in Dichte und Zusammensetzung stark von der Erdatmosphäre ab, stellt

(19 von 133 Wörtern)

Werke

Weiterführende Literatur:

Atmospheres in the solar system, hg. v. M. Mendillo u. a. (Washington,
(11 von 43 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Atmosphäre (Meteorologie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/atmosphäre-meteorologie