Auch die gelehrte Literatur nahm ihren Ausgang vom Koran, der zunächst nicht übersetzt werden durfte. Weil Gottes Wort der wachsenden Schar von Muslimen nicht arabischer Sprache vermittelt und erklärt werden sollte, entwickelte sich die Philologie mit Grammatiken, Wörterbüchern und rhetorischen Handbüchern sowie die Theologie mit umfangreichen Korankommentaren. Die Wissenschaftler waren oft Polyhistoren und reisten weit zum Wissenserwerb. Chalil aus Basra begründete das arabische metrische System und verfasste das erste Wörterbuch nach Wortwurzeln, das aber phonetisch geordnet war. Sein Schüler, der

(80 von 859 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Die gelehrte Literatur. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/arabische-literatur/die-klassische-und-nachklassische-literatur/die-gelehrte-literatur