Liest man die Dialoge Platons, in denen fast immer Sokrates die Hauptfigur ist, dann wird deutlich, dass sich für Platon ein Philosoph nicht nur darüber definiert, dass er sich mit bestimmten Fragen und Themen auseinandersetzt, sondern auch darüber, dass er gewisse Charaktereigenschaften hat:

Ataraxie (Seelenruhe): Auch bei den späteren antiken Philosophenschulen, die sich auf Sokrates beziehen, wird die Ataraxie als eine herausragende Eigenschaft des wahren Philosophen gesehen. Der Philosoph bleibt in

(71 von 501 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Sokrates als der Idealtypus des Philosophen. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/sokrates-30/sokrates-als-der-idealtypus-des-philosophen