Zu den Naturkatastrophen, die den größten Schaden anrichten, gehören diejenigen, die durch die Plattentektonik der Erde entstehen. Die Erdoberfläche besteht aus einzelnen Landmassen. Da der Untergrund im Erdinneren nicht fest ist, sondern aus flüssiger Lava besteht, bewegen sie sich, wenn auch nur sehr langsam. Einzelne Platten schieben sich über andere, oder sie treiben aneinander entlang. Dieser Prozess verläuft ruckartig. Bewegt sich eine Platte ein Stück weiter, kommt es zu einem Erdbeben. Erdbeben treten vor allem an den Stellen besonders häufig

(80 von 628 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Naturkatastrophen mit tektonischen Ursachen. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/naturkatastrophen/naturkatastrophen-mit-tektonischen-ursachen