Der Iran ist ein Schwellenland. Sein wirtschaftliches Rückgrat bilden Erdöl und Erdgas. Iran gehört zu den weltgrößten Förderern. Erdgas dient vor allem der eigenen Energieversorgung. Erdöl wird meist exportiert und zu einem geringeren Teil in Raffinerien weiterverarbeitet.

(37 von 261 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/iran/wirtschaft