Die Arbeiter hatten für dieses harsche Vorgehen wenig Verständnis. Die Sozialdemokraten und die Gewerkschaften waren bis dahin die einzigen politischen Kräfte, die sich für ihre Belange einsetzten. Wurde ein Arbeiter krank, zahlte ihm niemand den Lohnausfall. Wenn er seine Arbeit verlor, gab es keine Arbeitslosenversicherung. Und auch für die Absicherung im Alter waren keine staatlichen Mittel vorgesehen. Gerade angesichts der Tatsache, dass die deutsche Wirtschaft in der Zeit nach der Reichsgründung auch wegen erfolgreicher Exporte Rekordeinnahmen zu verzeichnen

(78 von 552 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Bismarcks Sozialversicherung. http://brockhaus.de/ecs/julex/article/arbeiterrechte-und-sozialgesetzgebung/bismarcks-sozialversicherung