Zweig, Stefan, österreichischer Schriftsteller, * 28.11.1881 in Wien, † (Selbsttötung) 23.2.1942 in Petrópolis

(12 von 23 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Leben

Zweig studierte Philosophie, Romanistik und Germanistik; unternahm zahlreiche Reisen durch Europa, nach Indien, Nordafrika, Nord- und Mittelamerika sowie nach Russland; die dort gewonnenen Eindrücke schlugen

(25 von 176 Wörtern)

Werk

Zweigs umfangreiches Werk umfasst Gedichte, Dramen, Novellen und Biografien. Das Frühwerk ist vom Wiener Impressionismus (H. von Hofmannsthal) und vom französischen Symbolismus beeinflusst (Lyrik »Silberne Saiten«, 1901; Drama »Tersites«, 1907), in den Novellen zeigt

(34 von 239 Wörtern)

Literatur

Resch, S. (Hrsg.), Stefan Zweig: „Worte haben keine Macht mehr”. Essays
(11 von 78 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Stefan Zweig. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zweig-stefan