20. Juli 1944, Datum unter Führung von Oberst C. Graf Schenk von

(11 von 48 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Umsturz- und Attentatsplanungen

Zentren des Widerstandes in der militärischen Führung waren 1) das Oberkommando des Heeres (OKH; die Generale L. Beck und F. Olbricht) sowie das Amt »Ausland/Abwehr« im Oberkommando der Wehrmacht (OKW; Admiral W. Canaris und General H. Oster) in Berlin; 2) die Heeresgruppe Mitte an der Ostfront (Generalmajor H. von Tresckow); die Bereiche: Militärbefehlshaber in Frankreich (General K.-H. von Stülpnagel), Oberbefehlshaber West (Generalfeldmarschall E. von Witzleben) und

(58 von 411 Wörtern)

Das gescheiterte Attentat und die Folgen

Nach zwei missglückten Versuchen am 11. und 15. 7. zündete er am 20. 7. schließlich die Bombe, die er in einer Aktentasche ins Hauptquartier Wolfsschanze bei Rastenburg mitgebracht hatte, und verließ die Lagebesprechung vorzeitig. Da diese nicht wie

(36 von 252 Wörtern)

Literatur

»Spiegelbild einer Verschwörung«. Die Opposition gegen Hitler u. der Staatsstreich vom 20. Juli 1944 in der SD-Berichterstattung
(16 von 108 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, 20. Juli 1944. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zwanzigster-juli