Zionismus der, -, im ursprünglich religiösen Verständnis innerhalb des Judentums die auf Jerusalem (den Zion) und Palästina (das »Land Israel« [»Erez Israel«]) gerichtete Orientierung (»Sehnsucht«) sowie die innere Bindung an dieses; seit dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts die innerhalb des Judentums als Palästinasiedlungsbewegung entstandene politische (nationale) und soziale Bewegung zur Errichtung eines jüdischen Staates in Palästina.

Die Anfänge des Zionismus: Der Begriff Zionismus und sein heutiger Inhalt wurden von dem Wiener Schriftsteller Nathan Birnbaum, Pseudonym Mathias Acher (* 1864, † 1937) in seiner

(80 von 1458 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

W. Laqueur: Der Weg zum Staat Israel. Geschichte des Zionismus (aus dem Englischen, Neuausgabe Wien 1975);
D. Vital: The origins of Zionism
(20 von 139 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Zionismus. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zionismus