Eine der zentralen Eigenschaften der Zeit ist, dass sie – anders als der Raum – eine ausgezeichnete Richtung besitzt. Wir erinnern uns nur an vergangene Ereignisse, die Entwicklung der Lebewesen weist ontogenetisch und phylogenetisch eine typische Einsinnigkeit auf, zerstörte Strukturen regenerieren sich nicht spontan, die Expansion des Raums trennt die Galaxien. Diese Anisotropie der Zeit, metaphorisch auch »Zeitpfeil« genannt, lässt sich durch die Naturgesetze derzeit nicht erklären.

Die Zeitrichtung kommt in den Grundgleichungen der Mechanik, Elektrodynamik, Quantenmechanik und Relativitätstheorie nicht vor, da

(79 von 663 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Zeitpfeile. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/zeit/zeitpfeile