Weiss-Bezirke [nach Pierre Weiss], kleinste Bereiche (sogenannte Domänen) innerhalb eines ferro- oder ferrimagnetischen Stoffs, die ohne Einwirkung eines äußeren Magnetfelds bis zur Sättigung homogen magnetisiert sind (Magnetisierung). Diese spontane Magnetisierung

(30 von 214 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Weiss-Bezirke. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/weiss-bezirke