Unterricht, die gezielte und geplante Vermittlung von Wissen, Fähigkeiten und praktischem Können. Davon zu unterscheiden sind zufällige Belehrungen, Hinweise, Unterstützungen und Ähnliches im Alltag. Jeder Unterricht ist insofern mehr oder weniger stark von

(33 von 229 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Kennzeichen des Unterrichts

Zu den Kennzeichen des Unterrichts in Schule und anderen Bildungsinstitutionen zählen pädagogische Gerichtetheit, Planmäßigkeit, Institutionalisierung und Verberuflichung. Beim Unterricht

(19 von 129 Wörtern)

Strukturen des Unterrichts

Als Arbeitsfeld des Lehrers lässt sich Unterricht aufgliedern in die Bereiche Planung, Durchführung und Auswertung des Unterrichts, wobei die Auswertungsergebnisse wiederum in die weitere Planung einfließen. Hinsichtlich der Durchführung des Unterrichts können

(32 von 222 Wörtern)

Pädagog.Pädagogische Theorien des Unterrichts

Die verschiedenen pädagogischen Theorien des Unterrichts lassen sich grob in vier Ansätze aufgliedern, die jeweils von einem anderen Leitbegriff ausgehen:

Bildung Die bildungstheoretischen Modelle sehen Unterricht immer im Zusammenhang mit der Bildung der Schüler zu selbstbestimmten und selbstverantwortlichen Personen. In der Begegnung beziehungsweise Auseinandersetzung der Kinder und Jugendlichen mit

(48 von 346 Wörtern)

Unterrichtsforschung

Die empirische Erforschung von Unterrichtsprozessen hat mittlerweile auch in Deutschland eine gewisse Tradition, wobei diese Forschungsarbeit sowohl in der Erziehungswissenschaft, in der pädagogischen Psychologie und in den Fachdidaktiken geleistet wird. Das Forschungsfeld lässt sich in verschiedene

(36 von 251 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Unterricht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/unterricht