Unbewusstes, Psychologie: unterschiedlich definierter Begriff zur Bezeichnung der nicht bewussten Anteile des Psychischen. Zuerst wies G. W. Leibniz in den posthum (1765) erschienenen »Nouveaux essais sur l'entendement humain« (deutsch »Neue Abhandlungen über den menschlichen Verstand«) noch vor der Einführung des Begriffs »Bewusstsein« durch C. Wolff

(43 von 301 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

W. Toman: Tiefenpsychologie (1978);
H. Benesch: Verlust der Tiefe. Eine psychische Dimension im Umbruch (1991);
H. F. Ellenberger: Die Entdeckung
(19 von 134 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Unbewusstes (Psychologie). http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/unbewusstes-psychologie