Umweltrecht, die international und national verbindlichen Regelungen, die dem Schutz der Umwelt dienen (Umweltpolitik).

Bereits in der Antike gab es Gesetze, die heute dem Umweltrecht zugeordnet würden. So wurden schon im antiken Rom Abwasser- und Hygienevorschriften erlassen. Gesetze und Verordnungen mit ähnlichen Zielen gab es im Mittelalter in Deutschland. Etwa ab 1500 wurden auch Waldschutzgesetze erlassen. Mit der industriellen Revolution begann die Phase ernsterer Umweltschädigungen, z. B. durch die ersten Hüttenwerke. Anfang des 20. Jahrhunderts entstanden Gesetze, die die Wasserverschmutzung

(78 von 553 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Umweltrecht. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/umweltrecht