türkische Kunst, eine eigenständige türkische Kunst formierte sich innerhalb der islamischen Kunst unter den Seldschuken und besonders unter den Osmanen.

Die klassische osmanische Buchmalerei hatte im frühen 18. Jahrhundert ihren letzten Höhepunkt erreicht. Schon im Verlauf des 18. Jahrhunderts, spätestens jedoch seit dem 19. Jahrhundert, wurden in der türkischen Kunst europäische Einflüsse spürbar. So schufen türkische Künstler nach europäischen Vorbildern im Atelier und als Freilichtmaler Bildnisse, Stillleben und Landschaften. Bis zur Gründung einer osmanischen Kunstschule in Istanbul (1883) gingen die Maler aus staatlichen

(80 von 1155 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, türkische Kunst. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/turkische-kunst