Teheran [ˈteːhəraːn, tehəˈraːn], persisch Tehran, Tihran, Hauptstadt von Iran, 1 100–1 400 m über dem Meeresspiegel, am südlichen Abfall des Elburs gelegen, mit (2016) 8,69 Mio. Einwohnern (als Agglomeration 13,26 Mio. Einwohner) größte Stadt Westasiens. 

Politischer und kultureller Mittelpunkt des Landes mit mehreren Universitäten (gegründet 1928, 1932, 1959) und TH, Kunsthochschule, Militärakademie, Institut

(51 von 419 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Teheran. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/teheran